PostHeaderIcon Als Trio auf dem Spargelfestival

Am 10.05 auf dem Spargelfestival in Weiterstadt waren wir mal wieder als Trio unterwegs. Macht viel Spass und ist ebenfalls sehr flexibel. Im fahren können wir nicht spielen, weil einer den Bollerwagen ziehen muss, aber die Band ist präsent und klingt mit 500 Watt sehr amtlich.

Share on Facebook

PostHeaderIcon Big Feet Boys in Marburg

Am 22.03.2015 waren wir wieder in Marburg zum Frühlingsfest, vor zwei Jahren hat es geschneit, diesmal hatten wir immerhin 4 Grad und es war trocken. Trotzdem hatten wir viel Spass mit einer super Band, Björn Meindl Megafongesang, Swen Poth “Gürtel”- Gitarre, Harold Nardelly Tuba und Klaus Kottwitz Marschschlagzeug.

Share on Facebook

PostHeaderIcon Big Feet Boys in Stockstadt

Wir waren mal wieder als Weihnachtsmänner unterwegs im Globus in Stockstadt, in den Kostümen ist es elend heiß. aber trotzdem war es schön.

Share on Facebook

PostHeaderIcon Band – Trio für Ihre Party

Die Big Feet Boys als Trio mit Gitarre/Gesang, E-Bass oder Tuba und Schlagzeug. Die Band bleibt sich dennoch treu: mobil und völlig flexibel spielt sie bekannte Songs aus Rock, Pop, Blues, Soul, Country und Schlager. Das Motto: Ankommen und loslegen, eventuell noch umziehen. Wir brauchen keinen Stromanschluss und keine Bühne, der Aufwand für den Veranstalter ist nahe Null.

Mit der Lautstärke passen wir uns Ihren Wünschen ideal an, entweder unplugged oder mit unserer mobilen Beschallungsanlage, die hat 500 Watt und bringt bei Bedarf auch ordentlich Power.

Bei Interesse, Telefon Klaus Kottwitz 0162 – 2690173. Als Trio kostet die Band im Rhein-Main Gebiet (50 Kilometer rund um Wiesbaden) 650 Euro als Komplettpreis für 3 Stunden. Sie können gerne auch andere Besetzungen und Spielzeiten anfragen.

Hier sehen und hören Sie die Band auf Video in verschiedenen Outfits, mit Akku-Verstärker und unplugged:

Share on Facebook

PostHeaderIcon Big Feet Boys in Coburg

Am 30.11. waren wir auf dem Weihnachtsmarkt mit Late Night Shopping in Coburg. Toller Auftritt mit häufigen Trauben um uns herum, ein Passant bezeichnete uns dann auch als die “Rattenfänger von Hameln”. Wir hatten teilweise einen ganzen Troß hinter uns.

Share on Facebook